Kinder- und Jugendkultur

 

 

 

 

  

Kinderkulturbeauftragte Elke Andersen

 

 

Der Kinderschutzbund Bad Münstereifel bietet in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung Bad Münstereifel ein Kulturprogramm für Kinder und Jugendliche an verschiedenen Plätzen in der Kurstadt.

 

Die kleinen Bürger der Stadt und ihre Eltern können sich auf abwechslungsreiche Programmpunkte freuen.

Elke Andersen organisiert viele Theaterstücke, Filme, Lesungen und Museumsaktionen.

Zu den Theaterstücken lädt sie jeweils ein Kindertheater Ensemble aus Köln, Bielefeld oder auch Leipzig ein.

Durch die wechselnden Inszenierungen lernen die Kinder viele verschiedene Möglichkeiten des Theaters kennen.

Das Theater Windkind zum Beispiel arbeitet mit Live Musik für Kinder von 2 – 6 Jahren. Eine andere Art des Theaters ist das Figurentheater von Anna Friedel, welche die Geschichten mit ihren selbst gebauten Puppen aufführt.

Ziel ist, Kultur bezahlbar zu machen, daher werden nur sehr geringe Eintrittsgelder erhoben.

Die leuchtenden Kinderaugen zeigen, dass die Kinderkultur des Kinderschutzbundes damit auf dem richtigen Weg ist.

Im Kinderkulturprogramm sind auch Filmnachmittage vorgesehen. Hier zeigt Elke Andersen einmal monatlich im Rathaus einen Film. Sie sucht diese nach aktuellen Themen aus.

Bastelnachmittage finden in Zusammenarbeit mit dem Apothekenmuseum statt. Sehr interessant für die Kleinsten, dass mit Alltagsmaterialien oder Naturprodukten Seife, Massageöl oder auch Zitronenwaschbälle hergestellt werden können.

Sehr beliebt sind die Vorlese-Nachmittage in der Werner-Biermann- Stadtbücherei. Diese werden mit kleinen Basteleien in den Räumen des Jugendzentrums "KICK" ergänzt.

Die Termine der wöchentlich wechselnden Aktionen  ersehen Sie aktuell immer unter  dem Unterpunkt "Veranstaltungen " -->"Kinderkulturprogramm 2017".

 

Wenn Sie uns ehrenamtlich unterstützen möchten, so wenden Sie sich bitte an Elke Andersen. Gerne können Sie bei unseren Aktionen dabei sein! Helfer sind immer wieder gerne gesehen! Hier zählt nicht nur die finanzielle Hilfe, sondern auch die tatkräftige Unterstützung!